Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Dritter Versuch...

Nach zwei erfolglosen und frustrierenden Versuchen gestern zu bloggen, versuche ich es heute noch einmal... Schon bloed, wenn man eine halbe Stunde schreibt und dann alles weg ist . Surfers Paradies war gar nicht so uebel, wie ich erwartet habe. Es ist zwar SEHR touristisch und auch nicht besonders schoen, aber es war ok mal dort gewesen zu sein und ein netter Kontrast zu dem sehr gemuetlichen Byron Bay. Am ersten Tag bin ich zum Strand gegangen. Da ich allerdings erst nachmittags dort angekommen bin, war es schon recht kuehl. Abends gab es ein BBQ im Hostel - Fleisch und Salate fuer 5$. Leider hat das auch so geschmeckt... Glaub' hier werde ich endgueltig zur Vegetariarin... Beim BBQ habe ich eine Englaenderin und ihren Freund kennengelernt. Die waren ganz lustig und somit war es ein netter Abend. Am naechsten Tag bin bin ich zu einem Fischmarkt in der Naehe des Hostels gegangen, den die Englaender empfohlen haben. Dort kann man sich frischen Fisch aussuchen und gleich zubbereiten lassen. Habe mich fuer gegrillten Lachs und Pommes entschieden. Das war verdammt lecker und relativ guenstig. Habe umgerechnet noch nicht mal 8 Euro gezahlt... Danach bin ich in die Stadt gefahren, da ich bestimmt in den naechsten Wochen oefter die Gelegenheit haben werde, Straende zu sehen. Dazu wohl noch viel schoenere... Surfers Paradies ist zwar auch nicht die schoenste und gemuetlichstes Stadt, aber fuer einen Tag ganz ok. Abends bin ich gleich nochmal zum Fischmarkt, da es mittags so lecker war . Gestern bin ich dann nach Brisbane gefahren. Die Stadt ist echt schoen und etwas gemuetlicher als Sidney. Es gibt ein Cafe nach dem anderen und wenn es mein Budget zuliesse, wuerde ich mich durch zahlreiche Sandwiches, Kuchen, etc. essen... Mein Hostel ist ganz ok. Zwar anonym, aber sauber... Leider habe habe ich unertraegliche Tussen in meinem Zimmer. Das war mir schon klar, als ich das Zimmer das erste Mal betreten habe. Die drei Maedels (oder sind es vier? Ich weiss es nicht - sie machen Chaos fuer 10...) scheinen ihre kompletten Rucksackinhalte auf dem Boden und im Bad verteilt zu haben. So fand ich mich zwischen Silikon-BH-PushUp-Einlagen (nennt man die so? Ihr wisst, was ich meine...), Tonnen von Make-Up, Braeunungscremes, etc. und haufenweise Klamotten wieder. Aber es sollte noch schlimmer kommen... Nachts wurde ich wach, weil eine der bloeden Kuehe laut stark mit irgendwem im Zimmer diskutierte. Dann verschwand sie, um gleich danach in maennlicher Begleitung wieder zu kommen... Ja, was dann folgte koennt ihr Euch ja denken. Grosses Kino...  Freu mich schon auf diese Nacht. Bin mal gespannt, was mich noch erwartet... Naja, versuche das Zimmer so gut es geht zu vermeiden. Gestern abend hat mich etwas die Einsamkeit ueberkommen. Tagsueber ist alles super, abends ist es manchmal etwas bloed. Es wird zwischen 5.30pm und 6pm dunkel und man kann nicht mehr allzviel machen. Ich setz mich ja nicht allein in eine Bar. Habe das Gefuehl, ich bin die einzige, die alleine reist. Und so tolle Zimmer-Mitbewohner wie die derzeitigen sind da auch nicht gerade hilfreich... Morgen werde ich meinen eigenen Boomerang machen (hab' so 'nen Gutschein bekommen) und noch ein wenig durch die Stadt spazieren. Uebermorgen geht es weiter nach Noosa, von wo ich dann am Fr eine dreitaegige Kanutour starten werde... Werde berichten  

1.8.07 09:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen